Depottypen

BANX-Kunden stehen Cash- und Margin-Depots zur Verfügung

Das Cash-Depot

Um ein Cash-Depot eröffnen zu können, muss der Kunde mindestens 18 Jahre alt sein und eine Mindesteinlage in Höhe von 3.000 € bzw. das Äquivalent in einer anderen Währung mitbringen. Alternativ dazu ist es auch möglich, das Cash-Depot durch einen Übertrag von Wertpapieren im Gesamtwert von 3.000 € zu eröffnen.

Das Cash-Depot muss stets über ausreichende Liquidität verfügen, um einen Kauf von Aktien, Optionen oder Futures zu ermöglichen. Der Margin-Handel ist bei diesem Depot nicht möglich und auch die Geldmittel, die aus den Transaktionen des Kunden frei werden, sind erst 2 Tage nach Abschluss der Transaktion erneut für den Handel verfügbar.

Das Margin-Depot

Um ein Margin-Depot (Reg T Margin) eröffnen zu können, muss der Kunde mindestens 21 Jahre alt sein und eine Mindesteinlage in Höhe von 3.000 € bzw. das Äquivalent in einer anderen Währung mitbringen. Daraufhin profitiert er vom Handel auf Marginbasis und einer sofortigen Verfügbarkeit der frei gewordenen Liquidität.

Kunden können mit diesem Depot auf Margin handeln, was bedeutet, dass Ihnen zusätzliche Liquidität für den Kauf von Wertpapieren zur Verfügung steht – die verfügbare Margin wird vom Handelssystem in Realtime berechnet. Kunden können mit dem Margin-Depot zudem Wertpapiere leerverkaufen, was bei einem Cash-Depot ebenfalls nicht möglich ist.

Margin

Leiht sich ein Anleger Geld, um Wertpapiere kaufen zu können, wird dies als Kauf „auf Margin“ bezeichnet. Um auf Margin kaufen zu können, benötigt der Kunde ein Margin-Depot bei seinem Broker und muss hier Bargeld oder Wertpapiere als Sicherheitsleistung hinterlegen. Fällt allerdings der Wert seiner Aktien zu stark, muss der Trader zusätzliches Bargeld auf sein Depot einzahlen oder seine Position schließen.

Initial Margin

Möchte der Trader eine Position über ein Margin-Konto eröffnen, muss er zunächst eine Sicherheitsleistung in Form von Bargeld oder Wertpapieren hinterlegen. Dies wird als „Initial Margin“ bezeichnet – die Höhe dieser Margin wird von der Terminbörse festgelegt, die sie aufgrund von historischer Volatilität des jeweiligen Basiswertes berechnet.

Intraday Margin

Als Intraday Margin wird die spezifische Summe bezeichnet, die nach der Eröffnung einer Position als Sicherheit zur Verfügung stehen muss. Ist diese Summe nicht mehr ausreichend, wird die Position des Kunden automatisch glattgestellt.

Overnight Margin

Hält der Trader seine Position über Nacht, erhebt der Broker meist eine höhere Sicherheitsleistung – die Overnight Margin.

Margin Loan

Als Margin Loan wird die Geldsumme bezeichnet, die der Broker dem Anleger zur Verfügung stellt, um diesem den Kauf von Wertpapieren zu ermöglichen.

Margin Deposit

Der Anleger stellt einen Geldanteil zur Verfügung, um Wertpapiere kaufen können – dies ist die Margin Deposit.

Margin Requirement

Die Margin Requirement ist das Minimum an Bargeld, das vom Kunden zur Verfügung gestellt werden muss, um Positionen eröffnen zu können.

Realtime Margining

Im Laufe des Tages schwankt der Wert von Aktien und Positionen werden eröffnet oder geschlossen – der Broker muss trotzdem zu jedem Zeitpunkt das Risiko der Kundenpositionen im Laufe des Handelstages überprüfen können. Hierbei kommt das automatische Verfahren „Realtime Margining“ ins Spiel, das es dem Kunden über die  TraderWorkStation (TWS) Trader jederzeit erlaubt, die Margin Requirements zu verfolgen.

Portfolio Margin Accounts

In der Regel erfolgt die Berechnung der Margin auf Basis von festen Prozentsätzen, doch alternativ dazu besteht die Möglichkeit für den Trader, sich für ein offensiv-basiertes Modell zu entscheiden, welches als Portfolio-Margin-Depot bekannt ist. Eine Entscheidung für dieses Modell erhöht die Kaufkraft des Kunden, weshalb dieser mehr Wertpapiere kaufen kann, als es bei einem klassischen Margin-Depot möglich ist.

Mit diesem Modell können Trader allerdings bislang keine US-Rohstoff-Futures, Future-Options, US-Bonds, Mutual Funds und Devisenoptionen handeln.

Die Eröffnung eines Portfolio-Margin-Depots über BANX setzt einen Kontowert von mindestens 110.000 USD voraus.

BANX Brokerage Newsletter
BANX GmbH hat 4,68 von 5 Sternen | 28 Bewertungen auf ProvenExpert.com